Direkt zum Inhalt
Interview
Sonja und Paul beraten

„Trauen Sie sich was und vor allem, trauen Sie sich was zu!“

3 April 2020
In diesem Interview berichten Sonja und Paul von ihrer Arbeit mit Stipendiat*innen an der Hochschule Bochum, ihrer Motivation und warum es sich lohnt, sich um ein Stipendium zu bewerben.

Was motiviert Euch, Studierende auf ihrem Weg zum Stipendium zu unterstützen?

Sonja: Es ist einfach sehr schön, Studierende bei ihrem Weg zu einem Stipendium zu begleiten und zu unterstützen. Zu sehen, wie sie sich neues Wissen aneignen, sich entfalten, neue Möglichkeiten für sich entdecken und innerlich wachsen.

Paul: Das kann ich nur bestätigen. Ich finde es spannend, Studierenden Perspektiven aufzuzeigen, die sie bisher vielleicht noch gar nicht in Betracht gezogen haben oder vor denen sie vielleicht auch Berührungsängste haben. Dann gemeinsam die Stärken heraus zu arbeiten und diese beispielsweise für ein Motivationsschreiben zu Papier zu bringen ist für mich selbst auch motivierend.

Welche besonders schöne Erfahrung aus der Stipendienberatung ist Euch in Erinnerung geblieben?

Sonja: Am letzten "Tag des Stipendiums" hier an der BO hat mir eine Studentin berichtet, dass sie sich in Folge unserer Beratung um ein Stipendium beworben hatte und dies mittlerweile auch bekommen hat. Nun ist sie Stipendiatin eines der großen Begabtenförderungswerke. Das freut mich natürlich total, dass die Bewerbung erfolgreich war, und sich für die Studentin dadurch neue Türen öffnen. 

Paul: Nach einem meiner ersten Beratungsgespräche habe ich eine sehr herzliche Mail von einem Studenten erhalten: "Ich freue mich, dass ich an der Hochschule Bochum studiere, wo die Studierenden durch die Hochschule zu 100% unterstützt werden."

Was möchtet Ihr Stipendieninteressierten im Ruhrgebiet mit auf den Weg geben?

Sonja: Trauen Sie sich was und vor allem, trauen Sie sich was zu!

Paul: Wir im Ruhrgebiet haben ja etwas mit unserem kulturellen Selbstbewusstsein zu kämpfen. Aber wir können hier unglaublich viel leisten und haben einiges auf'm Kasten. Deshalb, bewerben Sie sich. Es lohnt sich!