Direkt zum Inhalt

„Stipendienkultur Ruhr“:
den Bildungsraum Ruhr stärken – Potenziale fördern

Über uns

Stipendien sind ein zentrales Instrument, um Studierende in ihrer Ausbildung zu unterstützen. Sie bieten eine sichere Finanzierung, eine kontinuierliche Begleitung im Studium und eine ideelle Förderung, beispielsweise durch gemeinsame Veranstaltungen und Studienreisen mit weiteren Stipendiat*innen aus ganz Deutschland.

Junge Menschen im Ruhrgebiet erhalten allerdings bedeutend weniger Förderung als im Bundesdurchschnitt. Ziel von „Stipendienkultur Ruhr“ ist es, das Bewusstsein und die Strukturen an Hochschulen zu stärken und neue Kooperationen aufzubauen. Die Studierenden sollen zukünftig noch besser darin unterstützt werden, sich erfolgreich auf ein Stipendium zu bewerben.

An der Initiative „Stipendienkultur Ruhr“ arbeiten folgende Hochschulen mit: 

RuhrFutur koordiniert die Abstimmung und Zusammenarbeit der beteiligten Hochschulen. 

Sprechblasen für ein Auswahlgespräch

Informieren – Fördern – Vernetzen

Die sieben am Projekt beteiligten Hochschulen arbeiten bis 2022 gemeinsam an einer neuen Stipendienkultur im Ruhrgebiet. Den Projektpartnern geht es darum, ein stärkeres Bewusstsein für Stipendien zu schaffen – bei potenziellen Stipendiat*innen genauso wie an den einzelnen Hochschulen selbst.

 

Um dies zu erreichen, identifizieren die Partner gemeinsam Beispiele guter Praxis in der Stipendienberatung, organisieren einen hochschulübergreifenden Austausch zwischen den Mitarbeiter*innen der Beratungsstellen, stellen spezielle Informationen für Hochschullehrende bereit, sorgen für hochschulübergreifende Beratungsangebote sowie eine Homepage als zentralen Anlaufpunkt und Informationsplattform, koordinieren die gemeinsame Ansprache der Begabtenförderungswerke und gewährleisten ein verbessertes, strukturiertes Monitoring der Stipendiendaten in der Region.

Gemeinsam Wirken

Komplexe gesellschaftliche Aufgaben, wie die nachhaltige Veränderung des Bildungssystems in der Metropole Ruhr, lassen sich nur bewältigen, wenn alle relevanten Akteur*innen daran mitwirken. Aus diesem Grund orientiert sich die Arbeit von RuhrFutur am Ansatz des „gemeinsamen Wirkens“. Auch im Projekt „Stipendienkultur Ruhr“ werden Akteur*innen aus unterschiedlichen Bereichen durch Vernetzung zusammengebracht und zur Formulierung verbindlicher gemeinsamer Ziele motiviert. Die Wirkung ihres Handelns wird so vervielfacht. 

Zwei Figuren schütteln Hände

„Stipendienkultur Ruhr“ ist eine gemeinsame Initiative der RuhrFutur gGmbH, des NRW Zentrums für Talentförderung der Westfälischen Hochschule und der Talentmetropole Ruhr, gefördert durch die Stiftung Mercator und die RAG-Stiftung.

Informationen zu dem schulbezogenen Projektteil von Stipendienkultur Ruhr finden Sie hier.

Eine gemeinsame Initiative von:

Logo

Logo

Logo

gefördert durch:

Logo

Logo

Mehr Stipendien für die Metropole Ruhr 

Sie liebäugeln mit einem Studium, fürchten sich jedoch vor der finanziellen Belastung? Sie möchten hoch hinaus, aber es fehlt Ihnen an Rückhalt? Ein Stipendium fördert in doppelter Hinsicht. Es schafft finanziellen Spielraum, damit Sie sich voll auf das Studium konzentrieren können, und unterstützt Sie dabei, sich menschlich und fachlich weiterzuentwickeln.

Stipendien gibt es nur für die Superschlauen? - Weit gefehlt!

Traumnoten sind bei der Vergabe von Stipendien längst nicht alles: Kriterien wie das soziale Engagement, ein spezielles Forschungsinteresse oder eine besondere Lebenslage spielen eine ebenso große Rolle. Nur Mut! Oft werden Fördergelder nicht abgerufen, weil Interessent*innen und Stipendiengeber nicht zusammenfinden. Die Initiative Stipendienkultur Ruhr möchte das ändern.

Stipendium für Superschlaue

Eine Hand die Geld gibt

Ein Stipendium hat mehr zu bieten als Geld

Neben 13 großen Begabtenförderungswerken gibt es über 2.000 kleinere Stiftungen und Institutionen, die Studierende unterstützen – vom ersten Tag an der Hochschule bis hin zur Promotion oder zum Auslandsaufenthalt. Sie betreuen ihre Stipendiat*innen intensiv und eröffnen ihnen wertvolle Netzwerke und Zugang zu Seminaren, Tagungen und Schulungen. 

Informieren, bewerben, Stipendiat werden

Nutzen Sie Ihre Chance, ein Stipendium zu bekommen! Auf dieser Website finden Sie Informationen, Erfahrungsberichte, Tipps und alle wichtigen Kontaktstellen im Ruhrgebiet, die Sie auf dem Weg zum Stipendium unkompliziert unterstützen.

Ein grüner Haken

Unser Aufruf an alle (künftigen) Studierenden: Lassen Sie sich in den Beratungsstellen der beteiligten Hochschulen, von den Mitarbeiter*innen der Förderwerke oder (wenn Sie im Bewerbungsprozess schon weiter fortgeschritten sind) auch direkt von Vertrauensdozent*innen an Ihrem Hochschulort beraten und haben Sie den Mut, sich für ein Stipendium in der Metropole Ruhr zu bewerben.

Wir wünschen Ihnen viel Erfolg!

Ihr Team der Stipendienkultur Ruhr
 

Über RuhrFutur

RuhrFutur

RuhrFutur ist eine gemeinsame Bildungsinitiative der Stiftung Mercator, des Landes Nordrhein-Westfalen, der Städte Bochum, Dortmund, Essen, Gelsenkirchen, Herten, Mülheim an der Ruhr und des Kreises Recklinghausen sowie der Ruhr-Universität Bochum, der Hochschule Bochum, der Fachhochschule Dortmund, der Technischen Universität Dortmund, der Universität Duisburg-Essen, der Hochschule Ruhr West, der Westfälischen Hochschule Gelsenkirchen und des Regionalverbands Ruhr (RVR).

Ziel der Initiative ist eine Verbesserung des Bildungssystems in der Metropole Ruhr, um allen Kindern und Jugendlichen im Ruhrgebiet Bildungszugang, Bildungsteilhabe und Bildungserfolg zu ermöglichen. 

Ihre Ansprechpartner

Dr. Markus Hesse

Dr. Markus Hesse
Projektleitung Stipendienkultur Ruhr
0201 177878-287
markus.hesse@ruhrfutur.de

Ana Alba Schmidt

Ana Alba Schmidt
Praktikantin Handlungsfeld Hochschule
0201 177878-21
ana.alba@ruhrfutur.de

Zu den Kontaktstellen und Ansprechpartnern von „Stipendienkultur Ruhr“ kommen Sie hier.